KontaktImpressumAGB
anknuepfen

Andreas Obenauer, Silke Obenauer: KU spirituell

Andreas Obenauer, Silke Obenauer: KU spirituell. Hintergrundinformationen, Unterrichtsentwürfe und Materialien zu den Themen Gottesdienst, Taufe und Abendmahl, Fromm Verlag 2012, 96 Seiten, 19,80 Euro

Andreas und Silke Obenauer gehen in ihrem Büchlein KU spirituell auf die Vermittlungsproblematik dreier klassischer Themen des Konfirmandenunterrichtes ein: Gottesdienst, Taufe und Abendmahl.

Anliegen des Buches ist es, lebensrelevante Zugänge für Konfirmanden zu diesen wichtigen Themen zu finden und dabei sowohl den Jugendlichen als auch den Themen gerecht zu werden. Jede Einheit beginnt mit einer Praxisbeobachtung und geht dann auf die Schwierigkeit bei der Vermittlung des Themas im Konfirmandenunterricht oder im gottesdienstlichen Vollzug ein. Zu jedem Thema wird ein Entwurf vorgestellt, der versucht, dieser Problematik Rechnung zu tragen. Die drei Entwürfe wurden mehrfach erprobt. Zudem teilen die Autoren ihre Erfahrungen aus der Praxis mit.

Das Buch regt dazu an, sich neu mit diesen für jede Konfirmandenzeit wichtigen Themen auseinanderzusetzen und neue Anregungen für die Praxis zu gewinnen. Auch wenn die vorgestellten Einheiten vom zeitlichen Umfang her eher für Konfisamstage als für Mittwochnachmittage geeignet sind, kann man einzelne Elemente dennoch gut auch in andere Formate integrieren.

Während viele andere Entwürfe zu Themen des Konfirmandenunterrichtes durch einen hohen Vorbereitungs- und/oder Materialaufwand abschrecken, laden diese Entwürfe zur unmittelbaren Umsetzung ein. Viele angewandte Methoden sind bereits aus der Schule oder dem Konfirmandenunterricht bekannt und werden hier unter einer anderen Fragestellung neu arrangiert. Leitend ist dabei der Gedanke der performativen Religionsdidaktik, der es mehr um das Erleben religiöser Inhalte geht, als um die rein kognitive Aneignung derselben. Dass dieses Anliegen vom Leser verstanden und geteilt wird, gelingt durch die anschauliche Darstellung verschiedener Szenen aus dem Gottesdienst- und Gemeindeleben, die die meisten von uns in solcher oder ähnlicher Form selbst schon erlebt und erlitten haben.

KU spirituell ist vor allem für diejenigen Hauptamtlichen gut und hilfreich, die die Vermittlung dieser wesentlichen Inhalte und Kennzeichen unserer Kirche nicht kampflos einer nur an den Bedürfnissen der Jugendlichen orientierten Erlebnis- und Eventkultur überlassen wollen. Die theologischen Inhalte stehen im Zentrum. Die Einheiten sind so aufgebaut, dass die Jugendlichen sich mit ihren Lebenswirklichkeiten und Fragen in den theologischen Themen wiederfinden. In Gespräch und Vollzug können sich die Konfirmanden auf unterschiedliche Art und Weise einbringen. Z.B. werden Elemente der Kirchenraumpädagogik mit einer eher klassischen Stationenarbeit verbunden. Dadurch bieten sich den KonfirmandInnen Zugänge, die verschiedene Sinne ansprechen, die das zu Lernende erlebbar machen und eigene spirituelle Erfahrungen anregen.

Doch auch hier gilt: Die Inhalte und das Anliegen des Buches müssen verstanden und geteilt werden. Ein bloßes Abspulen der Einheiten ohne dabei den eigenen Blick auf die Jugendlichen und ihre Voraussetzungen zu werfen, birgt die Gefahr, dass die Einheiten methodisch verschult und trocken wirken.

Hilfreich sind die jeweiligen Materialteile (Impuls-Texte, Arbeitsanweisungen, Stationen etc.), die jeder Einheit angefügt sind und die den Vorbereitungsaufwand erheblich minimieren. Da die Materialien nur in gedruckter Form und nicht digital vorliegen, müssen sie für die jeweilige Anwendung aufbereitet werden. Das muss kein Nachteil sein, da man dadurch noch einmal gezwungen ist, sich mit den Texten, Fragestellungen und Inhalten auseinanderzusetzen.

Auch der Umfang von nur 94 Seiten und die Übersichtlichkeit des Buches motivieren dazu, dieses Material schnell zur Hand zu nehmen und sich vielleicht auch für andere Arbeitsfelder in der Gemeinde Anregungen zu holen. Denn was für Konfirmanden gut ist, kann auch für andere Gruppen in der Gemeinde hilfreich sein, wenn es darum geht, sich mit diesen drei wichtigen Themen auseinanderzusetzen.

Julian Albrecht

KontaktImpressumAGB