KontaktImpressum/DatenschutzAGB
anknuepfen

Handbuch Eltern und Familien in der Kirche

Dorothea Meyer-Liedholz, Jessica Stürmer Terdenge, Eltern und Familien in der Kirche, Handbuch mit Begleit-DVD, Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2017, 288 S., 82 Euro

Wenn eine Sache schon auf den ersten Blick gut aussieht, nehme ich sie gleich noch lieber in die Hand. Das ist dem Handbuch „Eltern und Familien in der Kirche“ gelungen. Ein bunter Order in einer ansehnlichen Dicke, gefüllt mit vielen bunten Seiten zum Herausnehmen, das Ganze in einer Papierstärke, die nicht gleich beim ersten Anfassen kaputtgeht, sondern auch das Mitnehmen in die Jugendgruppe überlebt.

Inhaltlich ist der Ordner gefüllt mit einer Vielzahl an Impulsen und Vorschlägen für die konkrete Arbeit mit Eltern und Familien – gemeinsam und generationenübergreifend und eben nicht primär (nur) mit Kindern und Jugendlichen. Gedacht ist er für den kirchlichen Unterricht in der Züricher Kirche, die Vorschläge lassen sich aber problemlos auf die Situation einer Gemeinde im Schwarzwald oder im Taunus übertragen. Eine lesenswerte Einführung macht durch ihre kurze, aber präzise Analyse der aktuellen Situation von heutigen Familien schnell klar, warum manch gut gemeintes kirchliches Angebot allein aufgrund seines Formats zum Scheitern verurteilt ist. Im Anschluss daran schließen sich 6 inhaltliche Kapitel zum Kirchenraum, zum Unterwegssein (wie Pilgern, Passionsweg), zum generationenübergreifenden Lernen, zur Elternarbeit, zu erlebnisorientierten Angeboten und zu unterschiedlichen Aktionen an. Abgeschlossen wird das Ganze durch religions­pädagogische Impulse, v. a. kirchliche Impulse in der Zeit zwischen (Säuglings-)Taufe und Eintritt in die Schule.

Die einzelnen Unterrichtsbausteine sind durch die farbliche Gestaltung und Nummerierung schnell dem jeweiligen Kapitel zuzuordnen. Einem inhaltlichen Überblick mit Hinweisen, biblischen Bezügen und Anknüpfungspunkten ans Kirchenjahr folgt der Ablaufplan der einzelnen Bausteine. Die sauber, ansprechend und abwechslungsreich ausgearbeiteten Materialien und Ideen gibt es in einer 4-auf-1-Seiten-Schnellansicht auf Papier und digital auf einer beiliegenden DVD. Immer wieder (aber nicht nur) tauchen Bilder auf, an denen auf methodisch vielfältige Weise gearbeitet wird. Aber auch Stationenarbeiten oder ein Erste-Hilfe-Kurs in Zusammenarbeit mit den Samaritern und zur Geschichte vom Barmherzigen Samariter sind zu finden. So wechseln sich eher klassische Themen und Ideen mit neuen und kreativen Bausteinen ab.

Manchmal kann man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen bzw. merkt man, dass der Ordner seinen Ursprung in der Schweiz hat. Ein bisschen Rateglück braucht es z. B. bei der Überlegung, was eigentlich ein „Fiire mit de Chliine“ (= besondere Form des Kleinkindgottesdienstes?) ist oder dass es sich bei einem „Zvieri“ wohl um eine Form des geselligen Beisammenseins handelt, die in Württemberg Ständerling heißt.

Ebenfalls Schweizer Verhältnisse kommen beim Preis durch, denn mit über 80 Euro ist der Ordner nicht gerade billig.

Fazit: Der Order ist eine tolle bunte Mischung aus Hintergrund-Überlegungen und vor allem kreativen und gut aufbereiteten Materialien, die allerdings ihren Preis haben.

Christina Krause

KontaktImpressum/DatenschutzAGB