Gottes Segensspuren in meinem Leben

Am Beispiel der Lebensgeschichte des Josef wird mit den Konfis gemeinsam ein eigener Lebensweg gestaltet – so sollen Gottes Segensspuren im eigenen Leben sichtbar gemacht werden.

Ich will dich segnen bis ins dritte und vierte Glied

Dass Gott uns in bestimmten Situationen gesegnet oder behütet hat, können wir meistens erst im Nachhinein so benennen oder deuten. In diesem Baustein treffen Konfis auf Senioren aus der Gemeinde, um über das Thema Segen zu sprechen.

Segen

In dieser Ausgabe dreht sich alles um das Thema Segen: Die Redaktion hat fleißig entworfen, gesammelt, getestet und für gut befunden. 13 praxiserprobte Bausteine zum Thema Segen und noch vieles mehr warten darauf, ausprobiert zu werden!

Die Macht der guten Worte

Jugendliche kennen und erleben die Macht der Sprache jeden Tag: in direkten Begegnungen und auch in Kommentaren im Netz. Sie loben und liken, beschimpfen und werden verächtlich gemacht. Im Konfi werden sie nun zur Reflexion dieser Erfahrungen eingeladen: Was machen unsere Worte, was bewirken sie, was richten sie an?

Segen in Zeitlupe

Segen ist erlebter Moment. Doch was wird da erlebt? Das nimmt dieser Baustein ganz genau unter die Lupe und führt die Konfis Schritt für Schritt an ihre Erfahrungen heran.

Die Konfi-Zeit als Segensraum

1. Ein Blick in die Tradition – Segen und Konfirmation „Ich habe mich zur Konfi-Zeit angemeldet, um bei der Konfirmation den Segen zu empfangen.“ So fragte 2012/13 die bundeweite Konfirmandenstudie die Konfis. 52% stimmten zu Beginn ihrer Konfi-Zeit zu, kurz vor ihrer Konfirmation sogar 74%.[1] Dem Segen ist viel zuzutrauen. Jedenfalls ist der Segen an […]