Impulse für die Konfi-Arbeit

Aus dem Blog

Das Evangelium ins Zelt setzen

Alle, die sich mit Teamarbeit schwertun und nicht gerne Neues wagen, sondern lieber vertrauten Abläufen in den überschaubaren Grenzen ihrer Ortsgemeinde nachgehen, werden diesem Buch vermutlich skeptisch begegnen. Für alle anderen kann die Lektüre sowohl im Blick auf die eigene Motivation als auch für die Planung und Durchführung eines eigenen Camps viele Impulse und praktische Tipps liefern. In diesem Buch bündelt sich der Erfahrungsreichtum eines ganzen Netzwerks. Es lohnt sich, hier zu partizipieren.

Das gut verständlich geschriebene Buch gliedert sich in drei Teile:

Der erste Teil „Kribbeln in Bauch“ versucht, von außen her auf die Konfi-Camp-Arbeit zu schauen und Grundsatzfragen zu klären. Neben einer historischen Rückschau, wie in Finnland die Konfi-Camp-Arbeit entstand, die heute 90 % der Organisationsform der Konfi-Arbeit in diesem Land ausmacht, findet sich eine Übersicht über Konfi-Camp-Modelle und -Profile in Deutschland. Es wird deutlich, dass für diese Art der Konfi-Arbeit die innere Haltung wichtig ist, im Team zu arbeiten und Partizipation zu praktizieren. Zugleich setzt Konfi-Camp-Arbeit das Vertrauen voraus, dass Gott auch außerhalb der Kirchenmauern und Gemeindegrenzen wirkt. Aber natürlich wird auch das Verhältnis von Konfi-Camps und Gemeindeleben betrachtet und ein Countdown von 20 Monaten beschrieben, um ein Camp vorzubereiten.

Der zweite Teil „Das Herz geht auf“ nimmt hinein in den Alltag eines Konfi-Camps, die religionspädagogische Arbeit, Workshops und das Abendprogramm.

Der dritte Teil „Zu Hause“ reflektiert viele praktische Fragen – von der Auswahl der Musik über die Begleitung von Teamer*innen, Seelsorge und Fragen zum inklusiven Miteinander bis hin zum Krisenmanagement. Wer sich tiefer in ein Sachthema einarbeiten möchte, findet am Ende jedes Abschnitts weitere Lesetipps.

Auf der Internetseite des Gütersloher Verlagshauses findet sich zudem ein zusätzliches „Lunchpaket“, auf das im Buch an ausgewählten Stellen hingewiesen wird. Es besteht aus einem Downloadbereich, in dem neben Checklisten und Briefvorlagen auch Bilder, thematische Einheiten und Spiele kostenlos heruntergeladen werden können.

Das Buch macht Lust auf Konfi-Camp-Arbeit. Es macht aber auch deutlich, dass ein Konfi-Camp – vor allem, wenn es eine Größe von etwa 80 Teilnehmenden übersteigt, – nicht nebenher aus dem Ärmel zu schütteln ist. Es braucht Ressourcen. Das Buch verdeutlicht aber, dass sich der Aufwand lohnt, und es gibt Tipps, wie Hürden genommen werden können.

Wer mit dem Gedanken spielt, einmal ein Konfi-Camp in Partnerschaft mit anderen auszuprobieren, sollte sich dieses Buch unbedingt zu Gemüte führen. Auch erfahrene „Konfi-Camp-Veteran*innen“ finden hier eine gute Zusammenfassung wesentlicher Dinge und neue Impulse.


Carsten Haeske, Irmela Redhead, Steffen Weusten (Hg.), Das Evangelium ins Zelt setzen. Werkbuch KonfiCamps, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2022, 240 Seiten, 24,00 Euro

Herausgegeben im Auftrag des „Netzwerk KonfiCamps Deutschland e. V.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr anKnüpfen:

Weitere Beiträge aus dem Blog

Die Methodenbibel NT – Von Ostern bis Offenbarung

Die „Methodenbibel NT – Ostern bis Offenbarung“ bietet einen reichhaltigen Fundus an Ideen und Methoden, mithilfe derer biblische Geschichten vertieft werden können. Der hier vorgestellte Band bildet dabei den Abschluss einer vierteiligen Reihe, die die Autorin in den vergangenen Jahren veröffentlicht hat.

Neue Bausteine verfügbar

Die Digitalisierung des anKnüpfen-Archivs schreitet voran. Fünf neue Bausteine sind kostenlos verfügbar – darunter ein Escape-Game zur Taufe und eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Flucht“.

Willkommen!

Auf unserem anKnüpfen-Blog veröffentlichen wir in unregelmäßigen Fundstücke und Ideen und Buchhinweise/Rezensionen, auf die wir außerhalb unserer jährlichen Schwerpunkt-Ausgaben stoßen.

E-Mail-Abonnement

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein. Wir informieren dich dann, wenn Bausteine online verfügbar werden. 

Neue Schwerpunkte mit zahlreichen erprobten Bausteinen sind einmal im Jahr geplant. 

Du kannst das Abo jederzeit beenden!