Impulse für die Konfi-Arbeit

Aus dem Blog

Kintsugi in der Karwoche und an Ostern: Eine Konfi-Kreativaufgabe

Pfarrerin Miriam Hechler lässt ihre Konfis in der Karwoche und an den Ostertagen kreativ mit der "Kintsugi"-Methode arbeiten sie so auf ganz besondere Weise die Ereignisse "nachfühlen".

„Kintsugi“ ist eine japanische Reparaturmethode für Keramik: Bruchstücke werden mit einem besonderen Lack zusammengeklebt, sodass am Ende aus Zerbrochenem etwas neues, kunstvolles entsteht, von dem die Bruchstücke ganz bewusst ein Teil davon sind.

Pfarrerin Miriam Hechler aus Stuttgart-Vaihingen lässt ihre Konfis in der Karwoche und an den Ostertagen kreativ mit dieser Methode arbeiten und die Jugendlichen die Ereignisse so auf ganz besondere Weise „nachfühlen“. Ihren Skript mit den Aufgabe stellt sie zur Verfügung.

Vielen Dank für diese Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr anKnüpfen:

Weitere Beiträge aus dem Blog

Neue Bausteine frei verfügbar!

Wir haben wieder digitalisiert: Fünf neue Bausteine aus unseren vergangenen anKnüpfen-Ausgaben sind online. Unter anderem dabei: Eine kreative Beschäftigung mit dem Abendmahl, ein Lightpainting-Baustein zum Credo und ein Baustein zur inklusiven Beschäftigung mit dem Thema Segen.

Willkommen!

Auf unserem anKnüpfen-Blog veröffentlichen wir in unregelmäßigen Fundstücke und Ideen und Buchhinweise/Rezensionen, auf die wir außerhalb unserer jährlichen Schwerpunkt-Ausgaben stoßen.

E-Mail-Abonnement

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein. Wir informieren dich dann, wenn Bausteine online verfügbar werden. 

Neue Schwerpunkte mit zahlreichen erprobten Bausteinen sind einmal im Jahr geplant. 

Du kannst das Abo jederzeit beenden!